Gedanken zu den Tageslosungen

Wie es der Name schon sagt.
Antworten
ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 10.09.2019, 06:42

Gott der HERR ist Sonne und Schild. Psalm 84,12

Paulus schreibt: Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus. Philipper 4,19

Seitdem Jesus Christus mein Erlöser und Herr geworden ist, leide ich keinen Mangel, weil ich durch das neuen Leben das Gott mit schenkte mit allem zufrieden bin was ich habe.
https://www.youtube.com/watch?v=09jO4C5 ... ex=40&t=0s

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 10.09.2019, 07:27

www.gute-saat.de Da ist kein Mensch, der nicht sündigt.
1. Könige 8,46

Auf einer Bergwanderung kommen uns ein Mann und eine Frau entgegen. Schnell sind wir im Gespräch über die Schönheit der Schöpfung Gottes. Neben uns ragt eine Felswand einige Hundert Meter senkrecht nach oben. Wir blicken hinauf, und ich stelle ihnen die Frage, wodurch ein Mensch in den Himmel kommen kann.

„Ich halte die Gebote Gottes“, meinte die Frau. Diese Antwort bekommt man oft zu hören. Ich versuche, ihr zu erklären: „Kein Mensch, der je gelebt hat, hat die Zehn Gebote halten können; nur der Herr Jesus Christus hat sie erfüllt. Niemand kann sich selbst den Himmel verdienen, geschweige denn im Endgericht vor Gott bestehen.“ – Doch die Frau bestand darauf, dass man gerettet werde, wenn man die Gebote halte.

Da fragte ich sie: „Angenommen, der Weg in den Himmel ginge über diese Felswand – würden Sie es wagen, hier hochzuklettern?“ Das verneinte sie. Sie wusste: Ein einziger Fehltritt könnte sie das Leben kosten. Und daran knüpfte ich an: „Wenn jemand das Gesetz Gottes halten will, aber bei einem Gebot einen Fehltritt tut, dann ist er ,aller Gebote schuldig geworden‘. So sagt es Gottes Wort“ (Jakobus 2,10).

Nachdenklich schwieg die Frau. Da meldete sich der Mann zu Wort, der bisher schweigend zugehört hatte, und sagte: „Es ist der Glaube, der rettet.“

Wie recht hatte er! – Nicht unser Tun rettet, sondern der Glaube an Christus und an das, was Er am Kreuz getan hat! Der Glaube an den Sohn Gottes, an den gestorbenen und auferstandenen Herrn Jesus Christus! Durch Ihn, den Retter, kann jeder Mensch zu Gott kommen, wenn er nur will. Alle anderen Wege führen ins Verderben. Aber Christus weist uns den Weg zum Leben, und dieser Weg führt in die Herrlichkeit des Himmels. Jesus Christus selbst ist der Weg.

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 11.09.2019, 07:04

Du sollst das Recht nicht beugen und sollst auch die Person nicht ansehen und keine Geschenke nehmen. Denn Geschenke machen die Weisen blind und verdrehen die Sache der Gerechten. 5.Mose 16,19

Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt. 2.Timotheus 2,19

Jesus Christus als meine Erlöser und Herrn hilft mir mich von alle Ungerechtigkeiten fern zu halten, was mir auch ein erfülltes und glückliches Leben gibt.
https://www.youtube.com/watch?v=qgre-eW ... ex=78&t=0s

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 12.09.2019, 06:17

Elia betete: Erhöre mich, HERR, erhöre mich, dass dies Volk erkenne, dass du, HERR, Gott bist und ihr Herz wieder zu dir kehrst!
1.Könige 18,37


Paulus schreibt: Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung, sodass ihr prüfen könnt, was das Beste sei. Philipper 1,9-10

Ich bin so froh, dass ich erkennen durfte, dass das Beste in meinem Leben den Frieden mit Gott ist, allein durch den Glauben an Jesus Christus als meinem Erlöser und Herrn.
https://www.youtube.com/watch?v=WikpNB2 ... ex=44&t=0s

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 12.09.2019, 06:25

www.gute-saat.de Jesus antwortete: … Ich bin … dazu in die Welt gekommen, dass ich der Wahrheit Zeugnis gebe. Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört meine Stimme.
Johannes 18,37

Jesus Christus kennengelernt (2)

Die Kriegsgefangenen der Japaner, die die Brücke über den Kwai bauten, litten nicht nur unter der Feindschaft der Sieger, sondern auch unter der Ablehnung der einheimischen Bevölkerung. Eine Ausnahme bildeten die Bewohner eines Dorfes, die den Gefangenen freundlich und ermutigend begegneten. Als Christen waren sie bestrebt, etwas von Christus selbst und von der Güte und Menschenliebe Gottes auszustrahlen. Dieses Erlebnis ließ Ernest Gordon und eine Reihe Mitgefangener darüber nachdenken, ob das Christentum vielleicht eine entscheidende Wahrheit enthielt, die ihnen bis dahin entgangen war.

Sie begannen, jeden Abend die Bibel zu lesen – abseits in einer Ecke des Lagers. Durch die Lektüre und den Austausch darüber lernten sie Jesus viel besser kennen. Wie die Gefangenen hatte auch Jesus keine feste Unterkunft und keine einflussreichen Freunde. Und wie sie kannte Er Hunger, Müdigkeit, Leiden und Ablehnung. Zugleich war Er in allem ein Mann, den sie bewundern konnten, ein Freund, den sie gern gehabt hätten, ein Anführer, dem zu folgen sich lohnte.

Diese Menschlichkeit Jesu beeindruckte die Gefangenen tief. Die Macht des Bösen hatte Ihm nichts anhaben können. Und es ist zwar wahr, dass Er ans Kreuz genagelt wurde, doch selbst sein Tod hatte einen unendlich tiefen Sinn, weil Er als Stellvertreter für sündige Menschen litt. Und dann ist Jesus auferstanden. Er lebt!

Die Liebe, die Jesus so vollkommen zeigte, war die Liebe Gottes. Gott offenbarte sich in seinem Sohn: durch den Mittler Jesus Christus, den Zimmermann von Nazareth, das fleischgewordene Wort Gottes. – Die entscheidende Wahrheit, die die Gefangenen gesucht hatten, fanden sie in Jesus Christus.

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 12.09.2019, 08:21

Wer diese Gründe aufgibt hat zusammen mit Jesus Christus im Herzen ein erfülltes Leben mit der Gewissheit vom ewigen Leben. www.mystory.me/bernhard
Dateianhänge
aufgeben.jpeg

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 13.09.2019, 06:25

Warum gibt Gott dem Leidenden Licht und Leben denen, die verbittert sind -, die sich sehnen nach dem Tod, doch er kommt nicht? Hiob 3,20-21

Da Jesus selber gelitten hat und versucht worden ist, kann er helfen denen, die versucht werden. Hebräer 2,18

Es ermutigt mich zu wissen, dass Jesus Christus weiss ich ich mich fühle, wenn es mir einmal nicht gut geht, er kennt mich besser als ich mich selber und hilft mir gerne in allem was ich brauche.
https://www.youtube.com/watch?v=uMotlPS ... ex=25&t=0s

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 13.09.2019, 06:34

www.gute-saat.de Wehe denen, die das Böse gut nennen und das Gute böse!
Jesaja 5,20

In der Zeit globaler Finanzkrisen stoßen dem Zeitungsleser die Berichte über großzügige Bonuszahlungen an verantwortliche Invest­ment­banker besonders sauer auf. Zudem gibt es noch die Enthüllungen über Schwarzkonten, über Bestechungsgelder, über Mitarbeiterüberwachung usw.

Da denke ich an einen - zugegeben etwas derben - Ausspruch eines gläubigen Unternehmers auf einem Wirtschaftskongress: „Professoren sprechen heute von kognitiver Dissonanz, wenn eigentlich Sünde gemeint ist. Es klingt gut, aber es ist die gleiche Sauerei gemeint.“

Der Ausdruck „kognitive Dissonanz“ bezeichnet einen Gefühlszustand, den ein Mensch als unangenehm empfindet, einen „Misston“. Er entsteht dann, wenn die Gefühle und Einstellungen des Betreffenden nicht mit seinem eigenen Tun und Erleben übereinstimmen.

Eine mögliche Ursache von „kognitiver Dissonanz“ ist die Sünde: Der Mensch tut etwas, obwohl sein eigenes Gewissen ihm sagt, dass er es eigentlich nicht tun sollte. Wer nun dem Wort Sünde bewusst aus dem Weg geht und erwartet, dass er den „Misston“ dadurch ausschalten kann, dass er die warnende Stimme des Gewissens zum Schweigen bringt, für den wird die Warnung Gottes in unserem Bibelvers brandaktuell. - Und das betrifft natürlich nicht nur Unternehmer.

Das größte Problem in den westlichen Ländern besteht darin: Nachdem viele von Gott gegebene Gebote jahrhundertelang auch von der Gesellschaft hochgehalten wurden, versucht man heute zunehmend, „sich von diesen Zwängen zu befreien“. Doch dadurch - ein Blick in die Tageszeitung bestätigt das - wird die „Dissonanz“, der „Misston“, nicht beseitigt.

Halten wir deshalb daran fest: Sünde ist Sünde, und nur die Umkehr zu Gott und der Glaube an Jesus Christus können die verlorene Harmonie mit Gott und mit uns selbst wiederherstellen!

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 13.09.2019, 20:43

Ich bin froh www.gerettet.ch zu sein und die Kraft von Jesus Christus zu haben, besonders wenn ich schwach bin.
Dateianhänge
kraft.jpg

ermutigung
forum junky
forum junky
Beiträge: 1949
Registriert: 01.01.2016, 07:53
Wohnort: Graubünden

Re: Gedanken zu den Tageslosungen

Beitrag von ermutigung » 14.09.2019, 06:37

Ich will ihnen einen einzigen Hirten erwecken, der sie weiden soll. Hesekiel 34,23

Jesus spricht: Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen und die Meinen kennen mich. Johannes 10,14

Es macht mich glücklich und ermutigt mich zu wissen, dass Jesus Christus wie ein guter Hirte mich kennt und ich ihn kennen darf als meinen Erlöser und Herrn.
https://www.youtube.com/watch?v=F1U1kOqKnCE

Antworten

Zurück zu „Diskussionen die sonst nirgendwo passen“